AGB

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen – AGB – regeln die Bestimmungen, unter denen die Benutzung der Internetplattform thinktankcampus.com erfolgt. Diese Bedingungen finden auch dann Anwendung, wenn der Dienst außerhalb der Bundesrepublik Deutschland verwendet wird.

Allgemeines

Es gelten ausschließlich die vorliegenden Geschäftsbedingungen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers, die mit diesen Bedingungen in Widerspruch stehen, erfordern die schriftliche Zustimmung des Anbieters. Auch nachträgliche, evtl. mündlich getroffene, Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Durch die Registrierung auf der Plattform erkennt der Benutzer diese Bestimmungen ausdrücklich an. Thinktankcampus.com ist ein Service von Stefan Hinüber (nachfolgend „Anbieter“ genannt), vertreten durch Herrn Stefan Hinüber, Cranachstr.11a in 45147 Essen.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB ohne Nennung von Gründen zu ändern. In diesem Fall erhält der Nutzer spätestens zwei Wochen vor Inkrafttreten der Bedingungen einen Hinweis. Widerspricht ein Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. Der Anbieter wird die Mitglieder in der E-Mail, die die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist gesondert hinweisen.

Leistungsumfang

Die von thinktankcampus.com geschuldete Leistung besteht darin, eine Eingabemaske für Inserate bereitzustellen, die über die Eingabemaske gemachten Inserate freizuschalten und die Abrufbarkeit der Inserate aus den Datenbanken über das Internet zu ermöglichen. Die Nutzung der Plattform ist grundsätzlich für private und gewerbliche Benutzer möglich.

Vor der Einstellung von Inhalten muss sich der Kunde registrieren. Der Kunde ist verpflichtet, bei der Registrierung wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Für die bei der Registrierung erhobenen personenbezogenen Daten des Kunden gelten unsere Hinweise zum Datenschutz. Ein Rechtsanspruch des Kunden auf Leistungen von thinktankcampus.com im Hinblick auf die Datenbanken besteht nicht.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, auch die kostenpflichtigen Dienste oder Teile davon jederzeit zu modifizieren, einzustellen oder gegen andere Dienste auszutauschen, sofern dem Nutzer dies zumutbar ist. Ein Anspruch auf Beibehaltung bestimmter Dienste oder Teile davon (insbesondere einzelner Funktionalitäten) besteht nicht. Insbesondere gilt dies für Dienste, die nicht ausdrücklich in der Leistungsbeschreibung des gewählten Leistungspakets (Tarif) genannt sind oder nach Vertragsschluss vom Anbieter ohne zusätzliche Vergütung angeboten werden.

Die Veröffentlichung eines Inserates erfolgt nach einer Überprüfung der darin enthaltenen Informationen.

Vertragsschluss, Registrierung

Um die Dienstleistungen von thinktankcampus.com nutzen zu können, muss sich der Nutzer auf der Internetplattform registrieren. Die Registrierung ist nur juristischen Personen und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen erlaubt. Die Person, die die Registrierung für eine juristische Person vornimmt, muss bevollmächtigt sein, entsprechende Verträge abzuschließen.

Der Nutzer verpflichtet sich zur wahrheitsgemäßen und vollständigen Angabe der bei der Registrierung abgefragten Daten. Der Nutzer verpflichtet sich, dem Anbieter die Änderungen seiner Daten umgehend mitzuteilen. Im Rahmen der Registrierung und des laufenden Vertragsverhältnisses ist der Anbieter berechtigt, die Vorlage eines Handelsregister- und/oder Gewerberegisterauszuges und anderer Unterlagen und Auskünfte zu verlangen, die für den Vertragsabschluss oder die Aufrechterhaltung des Vertragsverhältnisses geboten oder zweckmäßig erscheinen.

Je Nutzer ist nur eine Registrierung gestattet. Die Registrierung ist nicht übertragbar.

Der Nutzer haftet für Schäden, die dadurch entstehen, dass durch sein fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten Dritte von seinen Zugangsdate Kenntnis erhalten. Sollte sein Passwort gestohlen worden sein oder erhält er Kenntnis, dass sein Passwort durch Dritte unrechtmäßig genutzt wird, ist der Anbieter umgehend zu benachrichtigen oder unverzüglich ein neues Passwort anzufordern bzw. zu erstellen.

Ablehnungsrecht

Der Anbieter behält sich vor, Inserate wegen ihres Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten Grundsätzen abzulehnen. Dies gilt besonders, wenn der Inhalt gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstößt oder wenn eine Veröffentlichung für den Anbieter aus sonstigen Gründen nicht zumutbar ist. thinktankcampus.com ist berechtigt Inserate, deren Inhalte gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen sofort und ohne vorherige Benachrichtigung des Kunden aus dem Angebot zu nehmen. Der Kunde wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet. Darüber hinaus gehende Ansprüche, insbesondere Erstattungsansprüche entstehen für den Kunden nicht.

Nutzungsrecht

Durch das Übermitteln der Inhalte für die Inserate räumt der Kunde die folgenden nichtausschließlichen, übertragbaren, zeitlich und räumlich nicht beschränkten Rechte (einschließlich des Rechts zur Erteilung von Unterlizenzen) ein:

- das Recht, die Inhalte in jeder Form zu archivieren und insbesondere auch zu digitalisieren, in Datenbanken zu speichern und mit anderen Werken oder Werkteilen zu verbinden.

- das Recht, Inhalte beliebig zu speichern, zu vervielfältigen oder anderen Medien (z. B. Internet, Zeitungen, Zeitschriften) ganz oder teilweise zugänglich zu machen oder zu verbreiten.

- das Recht, die Inhalte beliebig zu bearbeiten, insbesondere zu ändern, zu kürzen, zu ergänzen und mit anderen Inhalten zu verbinden.

Alle auf thinktankcampus.com zugänglich gemachten Inhalte (z. B. Inserate, Grafiken, Logos) genießen ggf. urheberrechtlichen, markenrechtlichen und ggf. wettbewerbsrechtlichen Schutz. Im Rahmen des Vertrags erhält der Kunde das nichtausschließliche, nichtübertragbare, zeitlich auf die Dauer des Vertrags beschränkte Recht, ohne das Recht zur Unterlizenzierung die zugänglich gemachten Inhalte im Rahmen des vertragsüblichen Gebrauchs – wie durch den Vertragszweck und das Leistungspaket (Tarif) definiert – zu nutzen. Jede darüber hinausgehende Nutzung stellt einen Missbrauch dar und wird vom Anbieter zivilrechtlich und ggf. auch strafrechtlich verfolgt. Als Missbrauch gilt insbesondere:

- die automatisierte Abfrage der Datenbank mittels Software oder

- das Kopieren der Inhalte der Datenbank (einzeln oder in ihrer Gesamtheit) und das Zugänglichmachen auf anderen Internetseiten oder in anderen Medien, es sei denn, es handelt sich gleichzeitig um Inhalte des Kunden bzw. Nutzers.

Der Kunde hat im Rahmen dieser Bedingungen das Recht, ausschließlich unter Verwendung der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Suchmasken einzelne Datensätze auf seinem Bildschirm sichtbar zu machen und zur dauerhaften Sichtbarmachung einen Ausdruck zu fertigen. Eine automatisierte Abfrage durch Skripte, Software o.ä. ist nicht gestattet. Urheberechtshinweise oder sonstige Schutzrechtsvermerke auf der Website des Anbieters dürfen nicht verändert werden. Der Kunde darf die durch Abfrage gewonnenen Daten weder vollständig, noch teilweise oder auszugsweise verwenden (a) zum Aufbau einer eigenen Datenbank in jeder medialen Form und/oder (b) für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung und/oder (c) für eine sonstige gewerbliche Verwertung. Die Verlinkung, Integration oder sonstige Verknüpfung der Datenbank oder einzelner Elemente der Datenbank mit anderen Datenbanken oder Meta-Datenbanken ist nicht erlaubt. Mit der Übermittlung der zur Einstellung in die Datenbank vorgesehenen Inhalte räumt der Kunde dem Anbieter das Recht ein, diese Inhalte unbefristet auf die für die Einstellung und Bereithaltung in die Datenbank und den Abruf durch Dritte erforderlichen Nutzungsarten zu nutzen, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, bereitzuhalten, an Dritte zu übermitteln und zu veröffentlichen.

Für den Fall der schuldhaften Überschreitung aller genannten Rechte verpflichtet sich der Nutzer, dem Anbieter eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.500,– Euro zu zahlen. Die Geltendmachung eines weiter gehenden Schadens bleibt vorbehalten.

Inhalt der Inserate

Für die Inhalte, insbesondere deren Richtigkeit und rechtliche Zulässigkeit trägt alleine der Inserent die Verantwortung. Es besteht keine Verpflichtung des Anbieters, die Inserate auf Richtigkeit zu überprüfen.

Preise

Die Preise werden in der Gebührenordnung ausgewiesen. Diese ist Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Zahlungshinweis

Der Kunde verpflichtet sich, die Rechnung des Anbieters sofort nach Erhalt der Rechnung zu begleichen. Ist der Auftraggeber mit fälligen Zahlungen im Verzug, so ist der Anbieter berechtigt, den Zugriff zu den Inseraten bis zum Eingang des offenen Betrages zu sperren. Geht der Betrag nicht innerhalb der gemahnten Fristen ein, ist der Anbieter berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen und einen evtl. Schadensersatz geltend zu machen. Bei Zahlungsverzug werden Verzugsgebühren in Höhe von 5,- EUR berechnet. Ferner sind alle Mahn- und Inkassokosten zu ersetzen. Aufrechnung und Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten sind ausgeschlossen, es sei denn, dass die Gegenforderung unbestritten oder rechtkräftig festgestellt ist. Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht vertragsgemäß nach oder stellt er seine Zahlungen ein, oder werden dem Anbieter andere Umstände bekannt, die die Kreditwürdigkeit des Kunden in Frage stellen, so ist der Anbieter berechtigt, die gesamte Restschuld fällig zu stellen, Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen zu verlangen.

Gewährleistung, Verfügbarkeit, Mängelrüge

Der Betreiber gewährleistet eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende, bestmögliche Wiedergabe des Inserates. Ein Fehler in der Darstellung des Inserates liegt insbesondere dann nicht vor, wenn die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware oder -hardware vorliegt, eine Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder ein Rechnerausfall bei einem Internet-Access-Provider oder bei einem Online-Dienst vorliegt oder durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf so genannten Proxy-Servern (Zwischenspeichern) kommerzieller und nicht-kommerzieller Provider und Online-Dienste das Programm nicht oder teilweise nicht abläuft oder technisch bedingt ein Ausfall des Ad-Servers eintritt, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert.

Bei durch den Betreiber zu vertretender mangelhafter Wiedergabe des jeweiligen Inserates hat der Inserent Anspruch auf eine einwandfreie Ersatzanzeige, jedoch nur in dem Umfang, in dem der Zweck der Stellenanzeige beeinträchtigt wurde. Ist der Betreiber hierzu nicht bereit oder in der Lage, verweigert er diese oder verzögert sie sich über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die der Inserent zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Schaltung einer Ersatzanzeige fehl, so ist der Inserent nach seiner Wahl berechtigt, Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) oder Herabsetzung des Inserat Preises (Minderung) zu verlangen.

Der Inserent muss das geschaltete Inserat unverzüglich nach der ersten Schaltung prüfen und etwaige Mängel unverzüglich rügen. Die Rügefrist beginnt bei offenen Mängeln mit der Schaltung des Inserates, bei verdeckten Mängeln mit ihrer Entdeckung. Unterlässt der Inserent die Mängelrüge, so gilt die Schaltung des Inserates als mangelfrei genehmigt.

Haftung für den Inhalt von Anzeigen

Eine Haftung des Auftragnehmers sowie seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen auf Schadensersatz, insbesondere wegen Verzugs, Nichterfüllung, Schlechterfüllung oder unerlaubter Handlung besteht nur bei Verletzung von Kardinalpflichten, auf deren Erfüllung der Inserent in besonderem Maße vertrauen darf. Der Haftungsausschluss gilt nicht für die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit oder für eine Haftung wegen zugesicherter Eigenschaften. Soweit Kardinalpflichten in dem vorgenannten Sinne fahrlässig verletzt werden, ist die Haftung auf den Preis der Anzeige begrenzt.

Datenschutz

Der Inserent stimmt dieser elektronischen Datenverarbeitung durch die Absendung der Daten ausdrücklich zu. Der Inserent hat das Recht, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Inserent ist ferner berechtigt, nach schriftlicher oder elektronischer Mitteilung an sugox.de den Bestand und Umfang seiner gespeicherten Daten einzusehen, näheres siehe Datenschutzerklärung.

Rechtswahl, Erfüllungsort; Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Essen.

Schlussbestimmungen

Ergänzungen und Änderungen dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gilt auch für die Aufhebung des Formerfordernisses. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sein oder werden, bleiben die restlichen Regelungen dieser Bestimmungen dessen ungeachtet gültig. Die ungültigen Bestimmungen sind so zu ergänzen oder zu ersetzen, dass diese dem ursprünglich beabsichtigten Zweck am nächsten kommen.

Hinweise zum Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail- Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Disclaimer

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

© 2017
Kontakt Impressum Agb Gebührenordnung